Restaurierung

Die Restaurierung von Musikinstrumenten verlangt viel Zeit, Geduld und Zurückhaltung. Im Gegensatz zum Neubau ist die Einmaligkeit des Objekts schon gegeben, bevor man mit der Arbeit beginnt. Der Erhalt des Originalzustandes und die Wiederherstellung eines funktionierenden Musikinstrumentes sind zwei Ziele, die oft im Widerspruch zueinander stehen, so dass die Entscheidungen über das, was an einem Instrument gemacht werden kann und „darf“ manchmal schwieriger sind als die Arbeit selbst. Am Anfang einer jeden Restaurierung steht deshalb immer eine ausführliche Beschreibung des Zustandes und der historischen Bedeutung des jeweiligen Instrumentes sowie der Möglichkeiten, die in ihm stecken. Den Arbeitsumfang und die Kosten einer Restaurierung zu kalkulieren ist äußerst schwierig. Wir achten sehr darauf, nur das zu tun, was wirklich sinnvoll ist.

Seit Gründung unserer Werkstatt 1992 betreuen wir auch die „Sammlung Neumeyer-Tracy-Junghanns“ in Bad Krozingen. Die über 50 größtenteils originalen Tasteninstrumente sind für uns eine wichtige Inspirations- und Informationsquelle. In den letzten Jahren haben wir uns intensiv mit Restaurierungen von Hammerflügeln beschäftigt. Auch wenn Sie noch nicht wissen, welches Ziel Sie mit einem historischen Tasteninstrument erreichen möchten, fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne.

Unser bisher prominentester Restaurierungsauftrag war übrigens der Streicher Flügel aus dem Goethehaus in Weimar, einst im Besitz des 1832 verstorbenen “geheimen” Rats Johann Wolfgang von Goethe.


 

Restaurierungen:

Cembali

Italienisches Cembalo, von Francesco Nobili, Rom 1695, Bad Krozingen, Sammlung Neumeyer
Hironymus Mahieu, Brüssel 1731, Zofingen CH, Privatbesitz

Pantalon

Gottfried Maucher, Konstanz, vermutlich Ende 18. Jahrhundert, Zofingen CH, Privatbesitz
Pantalon, unsigniert, vermutlich Gottfried Maucher  um 1780, Bad Krozingen, Sammlung Neumeyer

Hammerflügel 5  und 5 1/2 Oktaven

Matthäus Heilmann (zugeschrieben), Mainz um 1780, Bad Krozingen, Sammlung Neumeyerohann André Stein, Augsburg um 1790, Bad Krozingen, Sammlung Neumeyer
John Broadwood & Son, London 1798, Bad Krozingen, Sammlung Neumeyer
Johann Gottlieb Fichtel, Wien 1803, Bad Krozingen, Sammlung Neumeyer

Hammerflügel 6 Oktaven

Michael Rosenberger, Wien um 1810, Bad Krozingen, Sammlung Neumeyer
Nannette Streicher No. 1060 Wien 1814, Stuttgart Landesmuseum Baden-Württemberg
Annonym, eventuell Oberitalien 1813, Staufen, Sammlung Clavierwerkstatt Christoph Kern
Nannette Streicher, née Stein, No. 1117, Wien 1816, Bad Krozingen, Sammlung Neumeyer
John Broadwood & Son, London 1817, Bad Krozingen, Sammlung Neumeyer
Walter & Sohn Wien um 1820, Schloß Burgistein CH, Provatbesitz
Nannette Streicher No. 15633, Wien 1821  Weimar, Stiftung Weimarer Klassik

Hammerflügel 6 1/2 Oktaven

Friedrich Hippe, Weimar um 1825, Stiftung Weimarer Klassik
Joseph Simon, Wien um 1830, Staufen, Sammlung Clavierwerkstatt Christoph Kern
Heinrich Christian Kisting & Sohn, op. 634, Berlin 1835, Bad Krozingen, Sammlung Neumeyer

Hammerflügel geradsaitig mit verschraubter Platte

Ignaz Pleyel No. 14897 Paris 1848, Staufen, Sammlung Clavierwerkstatt Christoph Kern
Iganz Pleyel, No. 17228, Paris, 1850, Bad Krozingen, Sammlung Neumeyer
Sebastian Erard, Paris, No. 25605, Paris 1855, Bad Krozingen, Sammlung Neumeyer
Julius Blüthner No. 600, Leipzig 1859, Staufen, Sammlung Clavierwerkstatt Christoph Kern
Julius Blüthner No. 726, Leipzig 1859, Staufen, Sammlung Clavierwerkstatt Christoph Kern
Carl Bechstein No. 1838, Berlin 1868, Staufen, Privatbesitz
 
Restaurierung_1 Restaurierung_2 Restaurierung_3 Restaurierung_4
Restaurierung_5 Restaurierung_6 Restaurierung_7 Restaurierung_8
Restaurierung_9 Restaurierung_10 Restaurierung_11 Restaurierung_8